SEO-Begleitung von Website-Relaunches

Planen Sie den Relaunch Ihrer Nachrichten-Website? Betreiben Sie ein Content-Portal mit Hundertausenden oder Millionen Inhalten und werden auf ein neues CMS oder auf eine neue Domain wechseln? Dann kann ich Ihnen als Berater helfen, schlimme SEO-Fehler zu vermeiden.

Aus SEO-Sicht sind Relaunches „eigentlich“ ganz logisch und straight-forward… Aber es gibt eben außer den tausenden anderen wichtigen To Dos für einen Website-Neustart auch noch 40-50 SEO-Punkte, die man – frühzeitig – beachten sollte, um vermeidbare Fehler zu umschiffen und nicht übermäßig viel Google-Traffic und Sichtbarkeit zu verlieren.

SEO Relaunch Migration

Vielleicht ist vor dem Relaunch ein kräftiges Zurückschneiden des „Baumes“ sinnvoll, damit frische Blätter wieder mehr Platz zum Wachsen haben…

 

Hier einige dieser „eigentlich“ simplen SEO-Punkte, die man im Relaunch-Prozess zumindest kurz angesprochen haben sollte, um unnötige Fehler zu vermeiden:

 

 

 

  • Möglichst niemals gleichzeitig (!) Server, Hoster, IP-Adresse, CMS, Code, Layout/Design und URL-Struktur ändern, sondern – wenn möglich – schrittweise vorgehen
  • Content-Migration: wo liegt der Content jetzt, wo liegt er nach dem Neustart? Wie sieht die neue URL-Struktur aus?
  • Wichtig vor einem Relaunch ist oft der „Frühjahrs-Putz“. Wenn man viele Crawlfehler und interne broken Links im System hat und sich auch ggf. noch alte Content-Schnipsel im Google-Index befinden, wird die Situation durch einen Relaunch garantiert nicht besser. Duplicate Content könnte sich sogar noch multiplizieren, wenn die alten Seiten-Versionen nicht sauber abgeschaltet werden.
  • Sicherstellen, daß alle wichtigen URLs nach dem Relaunch noch funktionieren (bzw. sauber weitergeleitet sind). Ich spreche hier gerne von rohen Eiern, die vorsichtig aus einem Eierkarton in einen anderen gehoben werden müssen.
  • Eine interessante Frage dazu: was genau sind die „wichtigen“ URLs und wie findet man die?
  • Wenn man die 10.000 wichtigsten Seite definiert hat – wie macht man eine Nullmessung und wie prüft man nach dem Livegang, ob die URLs noch funktionieren, bzw. korrekt weitergeleitet sind?
  • Und wenn ein paar Seiten nicht mehr funktionieren, was macht man dann?
  • Wie kann man überhaupt feststellen, welche URLs nach dem Relaunch nicht mehr aufrufbar sind? Man sieht oft viele neue 404-Fehler, aber man weiss nicht, welche URL eigentlich aufgerufen werden sollte.
  • Sicherstellen, daß alle externen Verlinkungen und Bookmarks weiterhin funktionieren
  • Sicherstellen, daß der Google-Bot nach dem Neustart noch mindestens (!) genau so gut allen Content auf der Seite erreichen und lesen kann

Ein Relaunch ist wie ein Wohnungs-Umzug: irgendwas geht jedesmal kaputt! Aber wenn man das richtige Team hat, dann kann man die Verluste auf jeden Fall minimieren!

Profitieren Sie von meinen Erfahrungen aus vielen Relaunches und Domain-Umzügen – reduzieren Sie das SEO-Risiko beim Relaunch!

Ich kann Ihnen helfen, die Traffic-„Delle“ nach dem Neustart zu klein wie möglich zu halten.

Bitte kontaktieren Sie mich gerne jederzeit – bevorzugt aber mindestens 3-6 Monate vor Ihrem geplanten Relaunch – um zu klären, wie ich Sie bei Ihrem Projekt unterstützen kann!